Ranga Yogeshwar

Innovation, Bildung, Nachhaltigkeit, Medien, gesellschaftliche Zukunft

Sprache:

Themengeete: 

Physiker, Wissenschaftsjournalist
© Ranga Yogeshwar by H.G. Esch

Das Besondere an diesem Redner und Keynote Speaker zum Thema Medien und gesellschaftliche Zukunft

„Es muss mehr Mut zur Unbequemlichkeit geben. Wir müssen raus aus unserer Komfort-Zone. Es ist immer schwierig, die Menschen für etwas zu gewinnen, das es noch nicht gibt. Aber die hohe Kunst in einer Welt des Wandels besteht darin, Zukunft zu denken.“

Der Physiker Ranga Yogeshwar zählt zu den bekanntesten Wissenschaftsjournalisten Deutschlands. Er begann seine TV-Karriere beim WDR Köln, seit 2008 arbeitet er als freier Wissenschaftsjournalist. Als Autor und Vortragsredner befasst er sich intensiv mit den Themen Innovation, Bildung und Nachhaltigkeit. Ranga Yogeshwar wurde 1959 in Luxemburg als Sohn eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Künstlerin geboren. Seine frühe Kindheit verbrachte er überwiegend in Indien. Nach dem Abitur in Luxemburg studierte er experimentelle Elementarteilchenphysik und Astrophysik und arbeitete am Schweizer Institut für Nuklearforschung (SIN), am CERN in Genf und am Forschungszentrum Jülich.

Ranga Yogeshwar begann seine journalistische Laufbahn 1983, zunächst bei verschiedenen Verlagen, dann im Bereich Hörfunk und Fernsehen. 1987 wurde er Redakteur beim Westdeutschen Rundfunk Köln und leitete später das Ressort Wissenschaft. Seit 2008 arbeitet Ranga Yogeshwar als unabhängiger Journalist und Autor. Er zählt zu den führenden Wissenschaftsjournalisten Deutschlands und entwickelte und moderierte zahlreiche TV-Sendungen, u.a. „Kopfball“(ARD), „Quarks&Co“(WDR) und „Die große Show der Naturwunder“ (ARD).

Yogeshwar schreibt regelmäßig Beiträge in den führenden Zeitungen und ist gern gesehener Experte in zahlreichen Talkshows. Seine Bücher „Sonst noch Fragen?“, „Ach so!“ oder „Nächste Ausfahrt Zukunft“ avancierten schnell zu Bestsellern und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Für seine Arbeit erhielt er mehr als 60 Auszeichnungen, zwei Ehrendoktorate und eine Ehrenprofessur. Der Bestsellerautor lebt in der Nähe von Köln.

„Es muss mehr Mut zur Unbequemlichkeit geben. Wir müssen raus aus unserer Komfort-Zone. Es ist immer schwierig, die Menschen für etwas zu gewinnen, das es noch nicht gibt. Aber die hohe Kunst in einer Welt des Wandels besteht darin, Zukunft zu denken.“

Wird oft gebucht als:

Keynote Speaker, Panelteilnehmer

Das Besondere an diesem Redner und Keynote Speaker zum Thema Medien und gesellschaftliche Zukunft

Der Physiker Ranga Yogeshwar zählt zu den bekanntesten Wissenschaftsjournalisten Deutschlands. Er begann seine TV-Karriere beim WDR Köln, seit 2008 arbeitet er als freier Wissenschaftsjournalist. Als Autor und Vortragsredner befasst er sich intensiv mit den Themen Innovation, Bildung und Nachhaltigkeit. Ranga Yogeshwar wurde 1959 in Luxemburg als Sohn eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Künstlerin geboren. Seine frühe Kindheit verbrachte er überwiegend in Indien. Nach dem Abitur in Luxemburg studierte er experimentelle Elementarteilchenphysik und Astrophysik und arbeitete am Schweizer Institut für Nuklearforschung (SIN), am CERN in Genf und am Forschungszentrum Jülich.

Ranga Yogeshwar begann seine journalistische Laufbahn 1983, zunächst bei verschiedenen Verlagen, dann im Bereich Hörfunk und Fernsehen. 1987 wurde er Redakteur beim Westdeutschen Rundfunk Köln und leitete später das Ressort Wissenschaft. Seit 2008 arbeitet Ranga Yogeshwar als unabhängiger Journalist und Autor. Er zählt zu den führenden Wissenschaftsjournalisten Deutschlands und entwickelte und moderierte zahlreiche TV-Sendungen, u.a. „Kopfball“(ARD), „Quarks&Co“(WDR) und „Die große Show der Naturwunder“ (ARD).

Yogeshwar schreibt regelmäßig Beiträge in den führenden Zeitungen und ist gern gesehener Experte in zahlreichen Talkshows. Seine Bücher „Sonst noch Fragen?“, „Ach so!“ oder „Nächste Ausfahrt Zukunft“ avancierten schnell zu Bestsellern und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Für seine Arbeit erhielt er mehr als 60 Auszeichnungen, zwei Ehrendoktorate und eine Ehrenprofessur. Der Bestsellerautor lebt in der Nähe von Köln.

„Es muss mehr Mut zur Unbequemlichkeit geben. Wir müssen raus aus unserer Komfort-Zone. Es ist immer schwierig, die Menschen für etwas zu gewinnen, das es noch nicht gibt. Aber die hohe Kunst in einer Welt des Wandels besteht darin, Zukunft zu denken.“

„Es muss mehr Mut zur Unbequemlichkeit geben. Wir müssen raus aus unserer Komfort-Zone. Es ist immer schwierig, die Menschen für etwas zu gewinnen, das es noch nicht gibt. Aber die hohe Kunst in einer Welt des Wandels besteht darin, Zukunft zu denken.“

Wird oft gebucht als:

Keynote Speaker, Panelteilnehmer

speaker-nutzen
illustration_06

Nutzen der Vorträge vom Redner und Referent zum Thema Medien und gesellschaftliche Zukunft

Ranga Yogeshwar, renommierter Wissenschaftsjournalist und Redner, überzeugt durch seine einzigartige Fähigkeit, komplexe wissenschaftliche und technologische Themen verständlich und unterhaltsam in seinen Vorträgen zu präsentieren, wobei er insbesondere auf Medien und die gesellschaftliche Zukunft fokussiert. Seine Darstellungen, die von Physik und Mathematik bis hin zur Technologie reichen, ermöglichen dem Publikum ein vertieftes Verständnis der behandelten Materie und fördern ein wachsendes Interesse an wissenschaftlichen Themen. Durch seine klare und fesselnde Wissenschaftskommunikation gelingt es ihm, eine breite Begeisterung für möglicherweise zunächst unauffällige Themen zu entfachen und dabei einen bedeutenden Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs in der Gesellschaft zu leisten. In der Gesamtbetrachtung liefern Yogeshwars Vorträge wertvolle Einsichten, fördern das Verständnis für und Interesse an Wissenschaft und unterstützen durch seine belebte Kommunikation den zukunftsfähigen, wissenschaftlichen Austausch in der Gesellschaft.

„Was zeichnet mich aus?”

„Du zeigst uns, dass es manchmal wichtiger ist die richtigen Fragen zu stellen, statt nach den schnellen Antworten zu suchen.“

Häufig gebuchte Vorträge zu Medien und gesellschaftliche Zukunft

Mein Enkel Emil wurde im Januar 2020 geboren und die Chancen stehen gut, dass er das 22te Jahrhundert erleben wird. Damit konkretisiert sich Zukunft. In welcher Welt wird Emil leben? Seine Generation wächst mit allerlei neuen Selbstverständlichkeiten auf: sprechenden Apparaten, künstlicher Intelligenz, neuen Möglichkeiten in der Medizin, aber auch mit Veränderungen im gesellschaftlichen Miteinander.

Ebenso gibt es besondere Herausforderungen: Klimawandel, Artensterben, Nachhaltigkeit und globale Instabilität, seine Welt wird anders sein als das „business as usual“ meiner Generation. Emils Welt ist das Ergebnis einer globalen Transformation und, so meine Hoffnung, seine Welt wird am Ende eine bessere sein!
In keiner Phase der Geschichte hat es einen vergleichbaren Innovationsschub gegeben, wie in unserer Zeit. So werden wir mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz konfrontiert. Innovationen werden dabei viele Bereiche unseres Lebens fundamental verändern, von der Industrie 4.0 über autonome Maschinen bis zum Einsatz intelligenter Algorithmen in der Medizin oder einer erheblichen Veränderung der Medienlandschaft.

Während häufig über mögliche zukünftige Szenarien debattiert wird, so zum Beispiel über die Zukunft der Arbeit, ist der Weg, der in diese Zukunft führen soll, allerdings noch völlig offen. Gerade in der Gestaltung dieser Scharnierphase, zwischen Altem und Neuem, liegt die besondere gesellschaftliche Herausforderung. Wie lässt sich dieser Übergang stabil gestalten?
Kriege, Pandemien, atomare Unfälle, Naturkatastrophen….. Immer wieder wird in den Medien von Katastrophen berichtet, doch wie zuverlässig und wie relevant sind die jeweiligen Informationen?

Häufig füllen die Themen Titelseiten und Sondersendungen, doch nach etwa zwei Wochen verschwinden die Schlagzeilen und das Ereignis gerät in Vergessenheit. Diese extremen Ausschläge führen zu einer neuen Dynamik in unserer Gesellschaft: Politik, Wirtschaft und auch die Bürger sind gezwungen zu reagieren und auch die Medien selbst scheinen zunehmend Gefangene ihrer eigenen Gesetze zu sein.

Ranga Yogeshwar zeigt anhand konkreter Beispiele und eigener Erfahrungen, wie sich die Dynamik der Medienberichterstattung beschleunigt. Der Vortrag zeigt mögliche Konsequenzen eines veränderten Umgangs mit Information auf.
„Ich hatte das große Vergnügen, einen Vortrag von Ranga Yogeshwar zu besuchen und ich bin absolut begeistert von seinem Wissen, seiner Fähigkeit, komplexe Themen auf eine verständliche Art und Weise zu erklären und seiner unglaublichen Fähigkeit, das Publikum zu begeistern. Sein Vortrag war eine Meisterleistung in Hinblick auf Wissenschaftskommunikation. Mit einem unglaublichen Enthusiasmus und einer Leidenschaft für das Thema fesselte er sein Publikum von Anfang bis Ende. Seine Fähigkeit, komplexe Ideen verständlich zu machen und dabei unterhaltsam zu bleiben, ist einfach beeindruckend.

Ich bin so dankbar, dass ich die Gelegenheit hatte, seinen Vortrag zu hören. Ich bin sicher, dass ich durch sein Wissen und seine Erklärungen ein besseres Verständnis von vielen Themen gewonnen habe. Er hat mir nicht nur das Gefühl gegeben, dass Wissenschaft aufregend und interessant sein kann, sondern er hat mich auch dazu inspiriert, mich weiter mit diesem Thema zu beschäftigen. Ich kann Ranga Yogeshwar als Vortragsredner nur wärmstens empfehlen. Wenn Sie die Gelegenheit haben, einen seiner Vorträge zu hören, dann sollten Sie sich das auf keinen Fall entgehen lassen. Sie werden nicht enttäuscht sein und Sie werden einen unvergesslichen Abend voller Wissen und Begeisterung erleben.“
Kundenstimme

Veröffentlichungen

Corona-Lage: „Wir haben ein echtes Problem“ – Ranga Yogeshwar im Gespräch | maischberger. die woche
Emil’s World – Challenges of future Generations with Ranga Yogeshwar / KSWE21
Trailer Vortrag Emils Welt
Unsere Zukunft – Ein Gespräch über die Welt nach Fukushima
Sonst noch Fragen?
speaker-themengebiet-transformation
speaker-themengebiet-transformation

Themengebiet Medien, gesellschaftliche Zukunft und Trends:

Themengebiet Medien und gesellschaftliche Zukunft: digitale Medien, digitale Medien und Marketing, digitaler Journalismus in der modernen Welt, Disruption und Digitalisierung, globale Megatrends, Innovation und New Work, soziale Medien und die Gesellschaft im Wandel, Wissensjournalismus und Kommunikationsmanagement, Trends der Zukunft und Innovationen, KI, Berichterstattung, Fake News, Umwelt und Nachhaltigkeit, Klimawandel, innovative Technologien, digitale Transformation, digitaler Wandel