Dr. Steffi Burkhart

Kulturwandel und Digitalisierung

Sprache:

Themengeete: 

Human Capital Evangelist – Millennials, Arbeit der Zukunft und Zukunft der Arbeit

Das Besondere an dieser Rednerin und Keynote Speakerin zum Thema Kulturwandel und Digitalisierung

„Manage your Human Capital even more wisely than your Financial Capital.“

Dr. Steffi Burkhart wird als Sprachrohr der Generation Y (MDR) bezeichnet. Sie versteht sich als Human Capital Evangelist, denn die wichtigste und gleichzeitig knappste Ressource der Zukunft am Arbeitsmarkt ist der Mensch.

Dr. Burkhart hat in Gesundheitspsychologie promoviert und ist Deutschlands bekannteste Keynote-Speakerin zu den Themen Millennials, Arbeit der Zukunft und Zukunft der Arbeit. Dr. Steffi Burkhart hat in Gesundheitspsychologie promoviert. Seit nun 8 Jahren forscht, schreibt und spricht sie aus der Perspektive ihrer Generation, der Generation Y (*1980-1995) über die Zukunft der Arbeit, Arbeit der Zukunft sowie die Denkart und Weltsicht der Generation Y und Generation Z (*1995-2010). Dr. Steffi Burkhart ist mittlerweile Deutschlands bekannteste Expertin und Top Keynote Speakerin zu diesen Themen. Zu ihren Kunden zählen Wirtschaftsunternehmen, Spitzenverwaltung, Wissenschaft und Politik.

Sie ist unter anderem Kuratoriumsmitglied der Stiftung Flexible Arbeitswelten, Buchautorin und Publizistin. Unsere Arbeitswelt und unsere Gesellschaft befinden sich in einem radikalen Wandel, der alle betrifft. Die Frage ist nur, wie wir ihn gestalten. Dr. Steffi Burkhart forscht und spricht aus der Sicht der Generation Y und Generation Z über die Zukunft der Arbeit und den gesellschaftlichen Wertewandel. Sie setzt sich ein für die Bedürfnisse und Wünsche der Millennials Generationen, den unter 35-Jährigen, die quantitativ zwar in der Minderheit, qualitativ jedoch notwendige Generationen sind. Sie kennt die Pain Points der Wirtschaft und insbesondere auch die der Mitarbeiter und versteht sich deshalb als Human Capital Evangelist.

Die Keynote Speakerin inspiriert durch wichtige Impulse, zeigt neue Sichtweisen auf und liefert durch konkrete „Quick Wins“ sowie mit ihrem Human & Technology centered Ecosystem Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und Ihre Produkte für die anstehenden 20er und 30er-Jahre erfolgreich machen. Weitere Schwerpunkte ihrer Arbeit beinhalten die Themen Gender Equality, Female Shift und positive Utopien in der Gesellschaft. Besonders in Zeiten, in denen die Politik aufgehört hat, über dringliche Zukunftsfragen zu diskutieren, ist es umso wichtiger, dies auf allen anderen Bühnen und Veranstaltungen gemeinsam zu tun.

„Manage your Human Capital even more wisely than your Financial Capital.“

Wird oft gebucht als:

Keynote Speaker

Das Besondere an dieser Rednerin und Keynote Speakerin zum Thema Kulturwandel und Digitalisierung

Dr. Steffi Burkhart wird als Sprachrohr der Generation Y (MDR) bezeichnet. Sie versteht sich als Human Capital Evangelist, denn die wichtigste und gleichzeitig knappste Ressource der Zukunft am Arbeitsmarkt ist der Mensch.

Dr. Burkhart hat in Gesundheitspsychologie promoviert und ist Deutschlands bekannteste Keynote-Speakerin zu den Themen Millennials, Arbeit der Zukunft und Zukunft der Arbeit. Dr. Steffi Burkhart hat in Gesundheitspsychologie promoviert. Seit nun 8 Jahren forscht, schreibt und spricht sie aus der Perspektive ihrer Generation, der Generation Y (*1980-1995) über die Zukunft der Arbeit, Arbeit der Zukunft sowie die Denkart und Weltsicht der Generation Y und Generation Z (*1995-2010). Dr. Steffi Burkhart ist mittlerweile Deutschlands bekannteste Expertin und Top Keynote Speakerin zu diesen Themen. Zu ihren Kunden zählen Wirtschaftsunternehmen, Spitzenverwaltung, Wissenschaft und Politik.

Sie ist unter anderem Kuratoriumsmitglied der Stiftung Flexible Arbeitswelten, Buchautorin und Publizistin. Unsere Arbeitswelt und unsere Gesellschaft befinden sich in einem radikalen Wandel, der alle betrifft. Die Frage ist nur, wie wir ihn gestalten. Dr. Steffi Burkhart forscht und spricht aus der Sicht der Generation Y und Generation Z über die Zukunft der Arbeit und den gesellschaftlichen Wertewandel. Sie setzt sich ein für die Bedürfnisse und Wünsche der Millennials Generationen, den unter 35-Jährigen, die quantitativ zwar in der Minderheit, qualitativ jedoch notwendige Generationen sind. Sie kennt die Pain Points der Wirtschaft und insbesondere auch die der Mitarbeiter und versteht sich deshalb als Human Capital Evangelist.

Die Keynote Speakerin inspiriert durch wichtige Impulse, zeigt neue Sichtweisen auf und liefert durch konkrete „Quick Wins“ sowie mit ihrem Human & Technology centered Ecosystem Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und Ihre Produkte für die anstehenden 20er und 30er-Jahre erfolgreich machen. Weitere Schwerpunkte ihrer Arbeit beinhalten die Themen Gender Equality, Female Shift und positive Utopien in der Gesellschaft. Besonders in Zeiten, in denen die Politik aufgehört hat, über dringliche Zukunftsfragen zu diskutieren, ist es umso wichtiger, dies auf allen anderen Bühnen und Veranstaltungen gemeinsam zu tun.

„Manage your Human Capital even more wisely than your Financial Capital.“

„Manage your Human Capital even more wisely than your Financial Capital.“

Wird oft gebucht als:

Keynote Speaker

speaker-nutzen
illustration_06

Nutzen der Vorträge der Rednerin und Referentin zum Thema Kulturwandel und Digitalisierung

Dr. Steffi Burkhart, renommierte Speakerin und Managementberaterin, unterstützt Unternehmen und Führungskräfte dabei, sich auf moderne Geschäftsherausforderungen vorzubereiten, indem sie inspirierende Perspektiven und praktische Strategien in ihren Vorträgen vermittelt. Mit fundiertem Wissen über Branchentrends und Veränderungsmanagement bietet sie konkrete Tipps zur Verbesserung von Fähigkeiten und Führungsstärke und motiviert durch inspirierende Beispiele dazu, Ambitionen zu verwirklichen. Dr. Burkhart stattet die Teilnehmer mit dem nötigen Rüstzeug aus, um Herausforderungen zu bewältigen und Veränderungen erfolgreich zu managen, und unterstützt sie dabei, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Insgesamt bieten ihre Vorträge wertvolle Einsichten und Werkzeuge für Führungskräfte und Unternehmen, die in einer sich rasch wandelnden Geschäftswelt erfolgreich agieren möchten.

„Was zeichnet mich aus?”

Als Impulsgeberin ist es mir ein Anliegen, fundiertes Wissen, Zukunftsprognosen und Quick Wins informativ, überzeugend und kurzweilig an meine Zuhörer zu vermitteln.

Häufig gebuchte Vorträge zum Kulturwandel und Digitalisierung

Bis 2030 entsteht in Deutschland eine Lücke von 8 bis 10 Millionen Arbeitskräften, was zu einer Ära der Vollbeschäftigung führt. Der Mangel an Arbeitskraft wird zur größten Wachstumshürde, während früher Kapital und Rohstoffe entscheidend waren. Der Nachwuchsmangel bremst Unternehmen in Performance und Umsatz aus. Ab 2030 erleben fast alle europäischen Länder diesen Mangel und der globale Wettbewerb um talentierte Millennials intensiviert sich. Motivierte und talentierte Mitarbeiter werden zur Schlüsselressource. Unternehmen müssen Strategien entwickeln, um fünf Generationen effektiv im Arbeitsplatz zu integrieren und dabei Aspekte wie Talentmanagement und Employer Branding berücksichtigen.
Die Millennials sind im digitalen Zeitalter einflussreich, trotz der starken Kaufkraft der Babyboomer, und sind entscheidend für die Lösung globaler Wirtschaftsprobleme. Ihre Fähigkeiten sind essenziell für nachhaltige wirtschaftliche Veränderungen, besonders in der volatilen, unsicheren, komplexen und ambivalenten (V.U.K.A.) Realität, die durch Digitalisierung und KI verstärkt wird. Im Gegensatz zu älteren Generationen bringen Millennials ein digitales, vernetztes und kollaboratives Mindset mit und sind mit der Internet-Technologie vertraut. Ihre moderne Herangehensweise und unkonventionellen Karriereverläufe sind in der neuen, digital geprägten Welt von Vorteil, weshalb ihre Gewinnung und Bindung für Unternehmen essenziell ist.
Die V.U.K.A. Realität und die Digitalisierung bringen neue Wirtschaftsherausforderungen. Unternehmen erleben Kulturwandel in Technologie, Struktur und Menschlichem, mit Shifts von Hierarchien zu Netzwerken und Kontrolle zu Empowerment. Die zweite Stufe der Digitalisierung benötigt Digitale Könner, die die Internetinfrastruktur mitgestalten, doch sind diese auf dem Arbeitsmarkt rar. Das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage wächst, da viele nur digitale Anwender sind. Der Pool an hochqualifizierten Talenten schrumpft, was den Kulturwandel erschwert.
Die Veränderungen in der Arbeitswelt setzen neue Skills voraus. Laut dem World Economic Forum existieren mehr als 60 Prozent der Jobs, in denen die Generation Z zukünftig arbeiten wird, heute noch nicht. 1/3 der Kompetenzen, die wir heute benötigen, werden in fünf Jahren ganz andere sein. Besonders zukunftssichere Kompetenzen gehen weg von der Ellbogenmentalität hin zu Teamwork, Kreativität, sozialer Intelligenz, Selbstkompetenz und digitalen Kompetenzen. Schulen in ihrer jetzigen Form, basierend auf dem Belohnungs- und Bestrafungssystem, dem Leistungsvergleich untereinander und dem Subjekt-Objekt-Beziehungsmuster, unterdrücken die dringende Potenzialentfaltung von Menschen. Wir müssen junge Menschen dazu befähigen, mit und neben Maschinen zu arbeiten, die immer intelligenter, immer stärker vernetzt sein werden, statt zu glauben, mit ihnen konkurrieren zu müssen. Denn diesen Konkurrenzkampf werden wir verlieren –definitiv. Der Erfolg von Morgen ist die Kombination aus Künstlicher Intelligenz und Menschlicher Intelligenz. Es ist unsere Aufgabe, unsere Denkmuster, Ratschläge und die Rolle von Schulen, Hochschulen und Universitäten zu hinterfragen, um (jungen) Menschen das richtige Skillset für ihre Zukunft mit auf den Weg zu geben.
Ein immer noch aktuelles Thema: Die Gläserne Decke und der Beförderungsnachteil von Frauen. Eine Frauenquote im Aufsichtsrat hilft da wenig. Und was nützt es uns, wenn wir Frauen in Top-Positionen befördern und diese dann wie Männer agieren? Mit (Denk-)Diversität hat das wenig zu tun. Wir können es uns nicht mehr leisten, uns nur auf die männlichen 50 % unseres Talentpools in Führungsetagen zu fokussieren. Das ist ein Fehler im System, der auch dazu führt, dass talentierte Frauen, die Karriere machen wollen, zunehmend genervt und frustriert sind. Doch ein Ansatz macht Hoffnung beim Thema Gender Gleichstellung in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und in der Kunst: die Verhaltensökonomie. Wenn unsere Gehirne „gebrainwashed“ sind (in Stereotypen denken), brauchen wir andere Mittel und Wege, damit Chancengleichheit real wird. Iris Bohnet bringt es auf den Punkt: „Nicht die Frauen müssen sich ändern, sondern die Spielregeln.“
„Ich möchte gerne meine Erfahrung mit den Vorträgen von Dr. Steffi Burkhart teilen. Ich habe das Glück gehabt, an einem ihrer Vorträge teilzunehmen und ich war einfach nur begeistert. Ihre Vorträge sind nicht nur informativ, sondern auch inspirierend und motivierend. Sie versteht es, die Zuhörer zu fesseln und ihre Aufmerksamkeit während des gesamten Vortrags aufrechtzuerhalten. Ich habe viel aus ihrem Vortrag gelernt und es hat mir geholfen, meine eigene Karriere voranzutreiben.“
Kundenstimme

Veröffentlichungen

MILLENNIALS – Die knappe Ressource auf dem Arbeitsmarkt — Dr. Steffi Burkhart l PM-Tage 2019
HR Führungskräfte Veranstaltung 2020 der Deutsche Bahn | Dr. Steffi Burkhart
speaker-themengebiet-transformation
speaker-themengebiet-transformation

Themengebiet Kulturwandel und Digitalisierung

Themengebiet Kulturwandel und Digitalisierung: agiles Change Management Kulturwandel und Unternehmenskultur, Projekt digitale Transformation und Kulturwandel, Zukunftsfähigkeit, Digitalisierung der Arbeitswelt, Digitalisierung in Unternehmen, Digitalisierung Industrie 4.0, Digitalisierungsstrategie, Kulturwandel 4.0, Kulturwandel und Digitalisierung in Moderne Unternehmen, Umsetzung Kulturwandel in Unternehmen, Kulturwandel in Unternehmen und Organisationen, War for Talents, Wertewandel und Veränderungsprozesse, Employer Branding, Caring Company, Generation Y, Generation Z, Empowerment, Purpose, Skillset, Künstliche Intelligenz, Diversität (Diversity)